Mittwoch, 9. März 2011

Der Mann mit dem goldenen Pinsel

Ich hatte es ja neulich auch schon auf Twitter, aber das ist einfach nochmal einen Post wert:

Die USA haben ja seit dem 2. Irakkrieg sogenannte "Embedded Journalists". Also Journalisten/Reporter, die die kämpfenden Truppen begleiten und live vom Schlachtfeld berichten.

Die Briten können da aber noch über: Die haben nämlich Hart Dyke, James Hart Dyke! Er wurde vom MI6 engagiert um einige Spione eine Zeit lang zu begleiten und deren leben zu malen. Sehr stilsicher wieder mal die Briten, da können die verwackelten amerikanischen Videos doch einfach mal daheim bleiben. Hier eine kleine Kostprobe der Bilder:


Weitere Links: mi6 paintings, Slideshow im Guardian.

(via Lines and Colors)


Und wer jetzt Bock hat, sich direkt beim mi6 zu bewerben, hier geht's zu deren Job Site.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.